Startseite > Bibliography > Bibliography (German) > Das Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des Südwestfunks (...)

Haller, Hans-Peter

Das Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des Südwestfunks Freiburg 1971-1989

1995

Die Erforschung der Elektronischen Klangumformung und ihre Geschichte; Band 1 und 2: Baden-Baden: Nomos.

Das Experimentalstudio in Freiburg war bis zur Gründung des IRCAM eines der wichtigsten Studios für Live-Elektronik. Der langjährige Leiter des Studios, Hans Peter Haller, verstand es zum einen auf hervorragende Weise, neue Geräte zu konzipieren und diese von externen Firmen bauen zu lassen. Zum anderen gelang es ihm mit Hilfe des Südwestfunks, zahlreiche Komponisten an das Studio zu holen. Sehr bekannt wurde der 1971 zusammen mit Peter Lawo entstandene Raumklangverteiler, das Halaphon. Mittels dieses Raumklangverteilers wurde die erste Version von Boulez’ ...explosante fixe... 1973 in New York aufgeführt.
Band 1 der Dokumentation hat den Schwerpunkt Technik der Elektronischen Klangerzeugung. Band 2 dokumentiert die eingeladenen Komponisten und ihre dort realisierten Kompositionen: Cristóbal Halffter, Peter Schat, Pierre Boulez, Kasimir Serocki, Luigi Nono, Dieter Schnebel u.a. Allein Nono realisierte am Experimentalstudio 11 Kompositionen, darunter Prometeo (1984).

Donnerstag 15. März 2007, von Rob Weale

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English]